Pia Sophie Ottes arbeitet als Galerie Managerin in Venedig. Wir sind gespannt, was sie zu den Werken unserer Teilnehmer sagt. An dieser Stelle wie immer ein großes Dankeschön!

Pias Top 5 Bilder zum Thema „Meereslandschaft“:

 

Abstraktes Blau

Jackson Pollock meets Claude Monet – Das hier dargestellte abstrakte Umfeld aus blauen, weißen und schwarzen Pinselstrichen wurde mit verschiedenen Wischtechniken auf die Leinwand aufgetragen.
Vereinzelt verwendete der Künstler Rot und Gelbtöne, dessen Interpretation jedoch dem Betrachter überlassen wird. Wie bei so vielen abstrakten Kunstwerken ist es auch hier schwierig auszumachen, was der Künstler darstellen möchte. Es könnte das Abbild eines schnell vorbeirauschenden Momentes sein und den Versuch diesen festzuhalten. Es könnte aber auch das verschwommene Leben unter Wasser darstellen.   

Himmel und Erde

In diesem Werk trifft die Farbe Blau auf die Farbe Schwarz – der Himmel auf die Erde, Luft auf Materie. Getrennt werden die beiden Hälften durch einen weißen Zwischenraum, verbunden werden sie durch Schwarze und Blaue Linien. Das Gemälde lässt verschiedene Deutungen zu, die dem Betrachter überlassen werden.
Man könnte jedoch vermuten, dass dieses Werk den Blick aus dem Weltall auf die Erde darstellt, auf den blauen Planeten, der von einer dicken Schicht aus Ozon und Wolken umgeben ist.
 

Seestern

Unter Verwendung von verwässerten Farben malt der Künstler mit schwungvollen Pinselstrichen einen Seestern umrundet von blauen Akzenten. Auch wenn der Künstler einen Großteil der Leinwand weiß belässt, ist das Werk sehr ausdrucksstark. Es ist nicht nur ein schönes Dekorationsobjekt, sondern erinnert auch an Arbeiten auf Papier von Mario Schifano oder Illustrationen des Designers Stig Lindberg.

Meereswelt

Das Hauptaugenmerk fällt sofort auf die Qualle, die der Künstler sehr detailgetreu darstellt. Durch die Verwendung von weißen Akzenten fügt der Künstler der farbenfroh illustrierten Unterwasserwelt eine gewisse Plastizität hinzu. Die Wasserpflanzen scheinen sich unbeschwert mit der Strömung des Wassers zu bewegen, während aus dem Nichts Wasserblasen aufsteigen.
Einzig allein ein gelber Fisch, der von der linken Seite in das Bild schwimmt, wurde mit weniger Sorgfalt und Detail gemalt.

Koralle

Nicht nur auf Grund der leuchtenden Farbe Rot, sondern auch durch die reliefartige Struktur, zieht die Koralle die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich. Sowohl die Koralle, als auch der Felsen an dem sie sich festhält, wurden mit Hilfe einer Impasto Technik auf die Leinwand aufgetragen. Der Betrachter kann die Pinselführung, die Geschwindigkeit und die Stärke des Farbauftrags erkennen, welches dem Bild Kraft und Dynamik verschafft. Die Unterwasserszene wirkt durch die verwendete Maltechnik wahrhaft und lebendig.